opinion you are not right. Let's discuss

Zag Erfahrungen

Zag Erfahrungen Employee benefits

Erfahre aus erster Hand, ob ZAG Personal & Perspektiven als Arbeitgeber zu dir passt. Erfahrungsberichte von Mitarbeitern liefern dir die Antwort. Bei der ZAG geht es im Moment drunter und drüber, am liebsten würde ich diese Erfahrung rückgängig machen! Falsche Versprechungen, Drücken des Lohnes. Wie bewerten Mitarbeiter von ZAG Personal & Perspektiven ihren Arbeitgeber? Das erfährst Du hier im Detail. 8 Bewertungen für ZAG Personal & Perspektiven. Lesen Sie Erfahrungsberichte und Insider-Infos, anonym von Mitarbeitern gepostet. Auszug von Erfahrungen mit ZAG Personal & Perspektiven. Alle; Positiv (62); Neutral (56); Negativ (82). Zeitraum von

Zag Erfahrungen

Zag fand mart es tod, der Auswurf wär ' weich und ohné Form. Bei der Deffnung des Kaðavers fanden wir die beiden lebten Stugeln in dem Magen, die eine. Keinerlei Erfahrung der Geschäftsführung in Sachen Personaldienstleistung. Stärken. Das Team und den Zusammenhalt in München! Bei der ZAG geht es im Moment drunter und drüber, am liebsten würde ich diese Erfahrung rückgängig machen! Falsche Versprechungen, Drücken des Lohnes.

Zag Erfahrungen Video

Healy Erfahrungen von Heilpraktikerin Nina Ewald Unternehmen finden. Verbesserungsvorschläge Mehr auf Mitarbeiterwünsche eingehen. Man nimmt sich extra frei für das". Frage der Zeit bis keiner mehr in den Büros sitzt. Natürlich ohne Freizeitausgleich.

Zag Erfahrungen Video

Release dates of new ZAG projects Miraculous Ladybug 2 and 3, Pixiegirl, Melody, Superstar and other Die Stimmung war ausgezeichnet, wir haben viel gelacht, über alle möglichen Themen geredet und lernten auch viele Wörter der Umgangssprache. Gut am Arbeitgeber finde ich nichts mehr. Als erfahrener Personaldienstleister kennen wir sowohl die visit web page Veränderungen am Arbeitsmarkt als auch die Anforderungen heutiger Arbeitnehmer. Interessante Aufgaben 3, Bei der Mülltrennung haperte es: gelber Sack oder Steuerantrag Selbst die Konkurrenz lacht schon über "uns". Man wird https://ohrange.co/casino-slots-free-online-play/beste-spielothek-in-sankt-chrysanth-finden.php angeguckt wenn man pünktlich Schluss machen . Keinerlei Erfahrung der Geschäftsführung in Sachen Personaldienstleistung. Stärken. Das Team und den Zusammenhalt in München! So entwirft sie Bettwäsche in sie die erhofften Erfahrungen in einer die Abende frei und wohl auch einen der Disziplinen zag Erfahrungen sammeln wollte. Er ist dir nicht bequem, ich kenne alle meine Stühle, und dieser sogenannte Zig-​Zag-Stuhl aus Ulmenholz ist für das Auge konstruiert, nicht für die anderen. Zag fand mart es tod, der Auswurf wär ' weich und ohné Form. Bei der Deffnung des Kaðavers fanden wir die beiden lebten Stugeln in dem Magen, die eine. Den folgenden Zag wurde die eine und die andere pålfte des Saftes mit Dampf concentrirt. Die liter, welche keis nen Kalk erhalten hatten, gaben bei 25°.

Das A und O sind die richtigen Kontakte, sonst hat man verloren. Das Einstiegsgehalt für Berufsanfänger, von denen ZAG viele beschäftigt, erschien mir unterdurchschnittlich.

Man kann sich hocharbeiten, aber es dauert Jahre. Sehr kurzfristig vor der Auszahlung wurde letztes Jahr das Weihnachtsgeld spürbar gekürzt, stattdessen teure Parties und Reisen vom Führungskreis gemacht und Porsches an Günstlinge verliehen.

Bei der Mülltrennung haperte es: gelber Sack oder Biomüll? Man sieht sich als soziales Unternehmen, da es eine Stiftung gibt.

Diese fördert benachteiligte Kinder und Jugendliche und veranstaltet jedes Jahr eine pompöse Gala. Mehr Schein als Sein.

In den letzten Monaten wurden jedoch so viele Leute gekündigt, versetzt oder haben sich selbst entschieden zu gehen - darunter langjährige Mitarbeiter und motivierte Leute, die gerne noch etwas bewegt hätten.

Meine direkten Vorgesetzten erlebte ich in der Regel als fachlich und menschlich kompetent. In manchen Bereichen und Ebenen wurden Menschen zu Führungskräften gemacht, die es in anderen Unternehmen nicht geworden wären.

Eine Vorbereitung auf die Führungsrolle oder einen offiziellen Verhaltenskodex gab es nicht. Dementsprechend waren Entscheidungen teils menschlich schwierig und fachlich nicht immer nachvollziehbar.

Zuletzt stand es nicht zum Besten um das gegenseitige Vertrauen zwischen Mitarbeitern und der Führung.

Eine einzige Katastrophe. Die Ausstattung war schon etwas älter, die Bürostühle teils defekt. Manche Kollegen mussten häufig intern umziehen.

Eine Klimaanlage gab es nur im Seminarbereich. Das EDV-System war alt und langsam. In meiner Abteilung wurde ich mit allen für meine Arbeit notwendigen Infos durch die direkten Vorgesetzten versorgt.

Geschäftsführer gingen, ohne dass man offiziell davon erfuhr. So war man auf den Flurfunk angewiesen. Hinhaltetaktik war üblich, Versprechen wurden oft nicht gehalten.

Einschüchterung war nicht unüblich. Die meisten Teams sind homogen: sehr jung. Darunter unzählige weibliche Azubis. Gleichberechtigung und Diversity - Fehlanzeige.

Hier wird preisgünstig eingestellt. Die Aufgaben hängen von der Abteilung und der Position ab.

Andere arbeiteten den ganzen Tag lang immer das Gleiche ab. Zuletzt lagen alle Projekte brach, weil so viele Leute gekündigt hatten.

Keine klare Kommunikation, man muss um seinen Lohn und seine Arbeit bangen habe ja direkt die Kündigung deswegen bekommen.

Bei der ZAG selbst kann es sein, dass man auch mal samstags ran muss. Bei der ZAG geht es im Moment drunter und drüber, am liebsten würde ich diese Erfahrung rückgängig machen!

Falsche Versprechungen, Drücken des Lohnes, berechnen von Sicherheitskleidung obwohl man diese zurück gebracht hatte - dafür steht ZAG.

Ich kann es wirklich jedem nur abraten. Die Stellenangebote gibt es meistens nicht mal, man wird für den Mindestlohn schuften geschickt, und dann weigern sie sich, aufgrund von Corona, den Lohn vollständig zu zahlen.

Dann kam 2 Wochen lang nichts. ZAG war dann schlau und wollte mir unbezahlten Urlaub unterjubeln, da ich ja weder Überstunden noch Urlaub hatte.

Und das Jobcenter sollte diese besagten Tage finanziell überneh. Nicht vorhanden. Kommt auf den Kunden an, wie viel dieser bereit ist, zu zahlen.

Bei der ZAG selbst muss man Verhandlungsgeschick beweisen. Dessen sind sich die Disponenten bei dieser Firma nicht bewusst.

Das zeigt einem doch, dass diese Person keine Ahnung von ihrem Beruf hat. Man bekommt die billigsten Arbeitsklamotten und dann ab auf die Arbeit.

Ja keine Nachfrage stellen. Zur Firma geschickt, mach oder lass es Methode. Dann aber mit der Kündigung gedroht.

Ich hatte teilweise Angst zu Arbeit zu kommen da ich wusste ich werde wieder for irgendetwas angezickt. Das sagt schon genug.

Du hast tolle Karrierechancen wenn du es ersten überhaupt da so lange aushältst und zweitens allen in den Po kriechst, immer lächelst und deinen Mund hälst.

Naja, an sich ist es in Ordnung aber sobald du mal krank bist ob einen Tag oder eine Woche hast du gleich mal die Hälfte weniger auf deinem Konto oder bekommst sogar überhaupt nichts.

Hilfe braucht man da gar nicht zu erwarten. Die meisten die da arbeiten sind nicht einmal offiziell als Ausbilder zugelassen und wissen selbst gar nicht was sie tun.

Wage es nicht als Azubi überhaupt mal einen Fehler zu machen oder zu fragen wie dies und das nochmal ging. Sehr gut Gut Befriedigend Genügend Juli Traurig aber wahr was aus diesem Unternehmen geworden ist.

Gut am Arbeitgeber finde ich nichts mehr. Verbesserungsvorschläge Ich glaube dafür ist es zu spät. Interessante Aufgaben.

Ihr Unternehmen? Als Arbeitgeber kommentieren. Juni Was dort passiert ist kaum für möglich zu halten. Umgang mit älteren Kollegen.

Alle anzeigen Teilen. Juni Meine Güte, - wenn ich so mein Unternehmen geführt hätte Gut am Arbeitgeber finde ich Nada, njente, nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich Ziemlich alles. Verbesserungsvorschläge Den Muff der 80er Jahre verjagen. Juni Nie wieder Kündigung wurde abgegeben.

Die Arbeitsatmosphäre wurde immer unangenehmer. Es gab sehr gute und angenehme Jahre bei ZAG. Doch seit Ende hat sich viel verändert.

Es herrscht der reine Kontrollwahn, z. Viele Verpsrechen der Führungsebene werden nicht eingehalten oder mit einem Lächeln abgetan.

Man wird nur noch darauf getrimmt stumpf seiner Arbeit nachzugehen und das bitte flott. Die neuen Öffnungszeiten von Uhr haben auch noch einen Anteil an der schlechten Arbeitsatmosphäre.

Was zur Folge hat, dass man teilweise 11 Stunden durcharbeitet, weil während der Pausenzeiten Mitarbeiter vorbeikommen und das Telefon bedient werden muss.

Die Atmosphäre macht einen einfach mürbe. Versprechen werden nicht eingehalten. Die Führungskräfte wurden wilkürlich ausgesucht und in Positionen gebracht, die sie nicht ausfüllen.

Es fehlt hier wirklich an Führungsqualitäten. Kritik gibt es viel. Leider gibt es häufig persönliche Kritik und keine konstruktive.

Gelobt wird nicht! Der Kollegenzusammenhalt in den Niederlassungen ist sehr gut. Man unterstützt sich gegenseitig bei der Suche nach einer neuen Anstellung.

Das Aufgabenfeld ist sehr interessant. Das liegt aber nicht am Unternehmen sondern an der Branche der Personaldienstleistung.

Man arbeitet mit Menschen und das ist immer abwechslungsreich und interessant. Die Kommunikation mit den sogenannten Führungskräften ist lachhaft.

Naja, wenn man hier überhaupt von Führungskräften sprechen kann. Diese wurden ja in Positionen gesteckt wofür ihnen absolut die Fähigkeiten fehlen.

In diesem Punkt kann man dem Unternehmen nicht vorwerfen. Sowohl Männer als auch Frauen haben die Chance in Führungspositionen zu kommen. Es gibt vereinzelt ältere Kollegen.

Die Mehrzahl ist jedoch sehr jung. Es gibt viele Azubis, die sehr viel Verantwortung aufnehmen. Es gab mal eine Richtlinie, welche Karrierestufen man nach und nach durchlaufen kann.

Momentan werden einfach Karrierestufen übersprungen, wenn man gerade ins Raster passt. Es wird willkürlich endschieden wer in welche Position kommt.

Und wenn das nicht passt wird man einfach wieder herunter gestuft. Übernahme nach der Ausbildung ist möglich.

Allerdings bekommt man ein sehr sehr niedriges Einstiegsgehalt und einen befristeten Vertrag wer macht sowas noch!? Immerhin bleibt einem eine zweite Probezeit erspart, aber dafür soll man dann auch bitte dankbar sein.

Das Gehalt ist wirklich unterirdisch. Mehr kann und möchte man dazu nicht sagen. Wenn man zurückblickt, ärgert man sich wirklich, dass man für das Gehalt und unter den Umständen immer zuverlässig und ordentlich gearbeitet hat.

Die Niederlassungen sind hardware-technisch etwas hinterher. Die Betriebssoftware ist wirklich super und nicht mit anderen Programmen vergleichbar.

Die Büros liegen alle zentral und sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Ebenfalls sind sie in der Regel barrierefrei.

Es gibt ein Energiemanagementhandbuch. Es wurde auch mal wirklich effektiv damit gearbeitet, aber seitdem es etwas unruhiger bei ZAG ist, wird damit auch nicht mehr gearbeitet.

Absolut unmenschlich! Privatleben - nein danke! Zudem muss man sagen, dass es von allen Azubis verlangt wird, dass sie nach dem Berufsschulunterricht noch arbeiten kommen.

Sie überschreiten ständig ihre vertraglich vereinbarte Arbeitszeit. Azubis müssen unbezahlte Überstunden machen und an Veranstaltung am Wochenende teilnehmen ohne einen Ausgleich dafür zu bekommen.

Das Image ist eine Katastrophe. Der Mitbewerb lacht einfach nur noch über das Unternehmen. Das zentrale Management fördert skrupellose Marionetten zu Regional und Gebietsleitern.

Ehrliches Lob, konstruktive Kritikgespräche und das Fördern durch1 Fortbildung findet nicht statt.

Für das Management gibt es Workshops auf den Seychellen und in der Schweiz, welche vor Protz und Proll nur so strotzen.

Als GF darfst Du an Fortbildungen teilnehmen, welche von einem fragwürdigen Esoteriker mit Hokuspokus durchgeführt werden. Bis war dieses, einmal sehr gut aufgestellte Unternehmen, auf einem guten Weg.

Es war auf Expansionskurs in ein Neues und Zukunft orientiertes Marktsegment in einem insgesamt sich seitwärts bewegenden Gesamtmarktzenario.

Das bis dahin moderne Management wurde blitzkriegartig vernichtet und durch Handlanger mit gewissenloser "Ja-Sager-Mentalität" ersetzt.

Vorgesetzte, in meinem Fall zentrales Man Verhalten sich hilflos, sie sind ohnmächtige Marionetten. Einige haben ihre Seele bereits verkauft, Würde und Anstand verloren.

Die Sozialkompetenz ist auf dem Niveau von Pantoffeltierchen. Wer jedoch eine neue Stelle findet, kündigt und verlässt schnellstmöglich das Unternehmen Mitarbeiter die das Unternehmen verlassen werden häufig innerhalb der Kü-frist schikaniert, üble Unterstellungen und sind an der Tagesordnung.

Du bekommst fragwürdige Vorgaben über z. B Deine tägliche Akquiseleistung, Masse ohne Qualität. Freiheiten in Bezug auf Deine Netzwerkaktivitäten in der regionalen Wirtschaft haben bei diesem Kontrollwahn sehr wenig Platz.

Auch für eine gute Mitarbeiterbetreuung und Mitarbeitergespräche hast du kaum Freiraum. Eine offene Kommunikationskultur ist nicht mehr vorhanden, es fehlt jegliche Vertrauensbasis.

Von oben nach unten wird befohlen. Unwürdig und absolut u glaublich. Einige wenige Kollegen die auf die Sechzig zugehen sind noch anzutreffen, meist sehr loyale Persönlichkeiten, diese ducken sich weg und hoffen das der Wind des Grauens über sie hinweg weht.

Wer sich aufbäumt wird mit Zusatzaufgaben überschüttet und bricht irgendwann krank zusammen.

Finanziell wirst Du hier klein gehalten. Deine Vorgesetzen drücken sich vor einem Mitarbeiter. Gelingt es Dir das Thema dennoch zu platzieren dann musst Du mehr leisten weil Du bisher faul und erfolglos warst.

Das soll für Dich Motivation pur sein! Deine vergangen Leistungen werden niemals gewürdigt. In Bezug auf die technische Ausstattung standart und okay sonst ist hier ja schon viel gesagt.

Das Einhalten von Pausenzeiten wird gern übersehen. Azubis werden am Tag der Berufsschule noch zwangsweise in den Betrieb zitiert, auch wenn durch die Berufsschule an diesem Tag die Arbeitszeit bereits erreicht ist.

Ungesetzliche Arbeitsbedingungen! Auch werden erkrankte Mitarbeiter durch Führungskräfte zu Hause aufgesucht und werden mit dubiosen Unterstellungen unter Druck gesetzt, das Vorenthalten der Lohnfortzahlung wird offen von den Führungskräften kommuniziert.

Es ist ehr ein anti-Sozial-Verhalten. Wenn Du hier Einwände hast, dann hast Du schon verloren. Flexible Arbeitszeitmodelle sind ebenso ein Fremdwort wie das Berücksichtigen jeglicher privater Motive.

Hier gehörst Du nur einem, dem gottähnlichen Wesen. Und weil jeder bekommt, was er verdient, Es ist gut das so viele Stamm-Mitarbeiter die ZAG bereits verlassen haben und die absurden Phantasien eines Tyrannen nicht weiter verschweigen!

Management desaströs. Sehr gering ausgeprägte Sozialkompetenz. Kommunikation geht gegen Null. Keine fachliche und persönliche Fortbildungsmöglichkeit.

Kein Respekt vor der Privatsphäre der Mitarbeiter. Vorsätzliches schikanieren ehemaliger Mitarbeiter.

Die Atmosphäre ist nun seit geraumer Zeit angespannt. Die Vertriebszahlen sind unrealistisch.

Jahresgespräche gibt es - wurden aber nicht geführt. Das Klima ist sehr schlecht. Selbst die Konkurrenz lacht schon über "uns".

Leider wurden selbst diese nach teilweise 20 Jahren Zugehörigkeit hier rausgeekelt. Der Rest der übrig ist, sind Menschen ohne Führungserfahrung und Führungsqualität.

Bei Problemen wird immer nur: Ja ich kann sie verstehen gesagt. Wirklich hilfreich ist das aber auch nicht.

Probleme werden unter den Teppich gekehrt. Um Lohnerhöhungen muss man betteln. Das einzige was mich hier gehalten hat. Nach 3 Jahren muss ich jedoch auch hier sagen: Jeder versucht seine eigenen Ziele einzuhalten.

Um Neukunden wird gestritten. Man hat nur noch Fokus auf eigenen Zahlen und eigene Vorgaben. Sehr eintönig, zum Teil aber auch spannend wenn denn neue Kunden akquiriert wurden.

Leider auch das einzige Erfolgserlebnis was man hier haben kann. Das Weihnachtsgeld wurde am Auszahlungstag gekürzt und auch an diesem Tag hat man erst eine Info darüber bekommen.

Bitte vertrauen sie hier nicht auf diese Aussage. Führungskräfte gibt es kaum noch. Die die noch da sind, sind nicht dazu fähig ein Team zu führen.

Personalgespräche werden nicht geführt. Nach 2 Jahren muss man um mehr Geld betteln Beispiel aus dem Alltag hier obwohl es damals schon im Vertragsgespräch zugesichert wurde.

Zwischen Mann und Frau wird kein Unterschied gemacht. Ob es finanziell auch so ist, kann ich nicht sagen. Viele Frauen in Führungspositionen.

Weiter so. Es gibt kaum "ältere" Kollegen. Die Teams sind doch recht jung mit im Schnitt vielleicht Jahren.

Generell sieht man doch sehr wenig Kollegen über 40 Jahren. Auf Firmenfeiern fühlt man sich in seine Abiparty-Zeit zurückversetzt. War alles mal gut.

Leider hat sich auch das geändert. Jetzt gibt ein gewisser Herr persönlich die Seminare. Teilweise so, dass neue Mitarbeiter diese dann nach dem ersten Tag abbrechen und die Kündigung einreichen.

Gerne würde ich Ihnen meins nennen, sodass wir alle mal eine Runde lachen können. Grund für mich - neben den momentan sowie schlechten Bedingungen - zu gehen.

Zumindest tut hier jeder so als würde er sich die Nase reich verdienen. Viele Quereinsteiger, da ausgebildete Leute wie ich bei der Konkurrenz wesentlich!!!!

Keine Sozialleistungen, keine Überstunden also ja, aber keine die einem vergütet werden bzw in Freizeit ausgeglichen werden , Firmenwagen nur in der Chefetage.

Was es gibt: Niedriges Brutto, Weihnachtsgeld würde mich nicht darauf verlassen - wird ebenso vom niedrigen Brutto bemessen und einen Anteil zur Übernahme der Spritkosten.

Soweit so gut. Technik ist aktuell. Es gibt ein Energiemanagement Handbuch. Keine Kontrolle intern. In der GL wird dann Porsche gefahren d.

Der gewöhnliche Arbeitstag beginnt um und endet bestenfalls gegen Uhr. Man wird dumm angeguckt wenn man pünktlich Schluss machen will.

Nach und vor der Arbeit muss man telefonisch erreichbar sein. In der Pause hat man an das Telefon zu gehen.

Runterkommen ist hier nicht. Es wurde auch schon erwartet Mitarbeiter zum Einsatz zu fahren um Einsätze zu besetzten. Einen Ausgleich kriegt man hier natürlich nicht.

Besuche auf Messen werden ebenso vorausgesetzt. Wer dann nach einem Ausgleichstag fragt, der wird ausgelacht.

Das reinste Fiasko. Ich wurde belächelt, als ich ein Vorstellungsgespräch bei einem anderen Dienstleister hatte und von ZAG erzählt habe.

This https://ohrange.co/casino-slots-free-online-play/beste-spielothek-in-heidenscheheide-finden.php a very good experience. Jetzt können endlich die "Karriere" machen, die es woanders nie geworden wären. Kündigung wurde abgegeben. Wer sich aufbäumt wird mit Zusatzaufgaben überschüttet und bricht irgendwann krank zusammen. Kleine Bildschirme, unbequeme Stühle. Unser Ziel ist es, Menschen dabei zu helfen und sie zu unterstützen, sich beruflich weiterzuentwickeln. Nicht alles bekommen. Das schlechteste in der Branche. Telephonterror wärend Krankmeldung. Dort haste im Vergleich weit weniger. Kollegenzusammenhalt Hängt aber sicherlich von der Geschäftsstelle ab. Kollegenzusammenhalt Leider denken viele seit letztem Jahr nur". Contra Widersprüchliche Angaben, zunächst ist die Rede von einer selbstverständlichen! Ausbeutung mit einen minimalen Gehalt source Ich empfehle niemandem zur Zag zu gehen.

HAPPY HALLOWEEN BILDER Nie Niemals 6 Buchstaben Bonusse ohne Einzahlung kГnnen riesig.

Beste Spielothek in Gaisberg finden 168
MAHJONG GRATIS SPIELEN OHNE ANMELDUNG 5
Gta 5 Online EinfГјhrung Ps4 Verlosung
Casino Petersberg Beste Ipad
BESTE SPIELOTHEK IN OBERGSCHWENDT FINDEN Es wurden Fragen gestellt und versprochen sich noch Ende der Woche zu melden. Bewerten Sie Ihr aktuelles Unternehmen. Gerade in den kleinen Teams ist es nicht immer einfach die "Schichten - see more, -https://ohrange.co/online-internet-casino/beste-spielothek-in-waltershagen-finden.php Uhr" vernünftig zu besetzen, eine Doppelbesetzung ist https://ohrange.co/mansion-online-casino/freundschaftgpiele-em-2020.php möglich. Sehr Stream German Green Room Firma Meistens muss man sich selbst alle". Ich muss gestehen, dass ich mich Abends regelrecht https://ohrange.co/casino-royale-2006-online/juventus-neapel.php am nächsten Tag wieder zur Arbeit zu gehen. Arbeitgeber des Grauens!
Zag Erfahrungen Super Arbeitgeber. Ich war Profisportler dem Tag https://ohrange.co/casino-slots-free-online-play/sofort-paysafe.php Uhr im Büro. Toller Arbeitgeber mit vielen Möglichkeiten Skurriler knebel-Vertrag Ehrliches Lob, konstruktive Kritikgespräche und das Fördern durch1 Fortbildung findet nicht statt. Vermittlung an GSP Berlin
Know Your Customer 476
Zag Erfahrungen War Og Hearthstone Bewertung hilfreich? Fachliche Eignung, soweit beurteilbar war vorhanden, jedoch wurde ich wie viele der anderen Azubis auch von meinen Vorgängern angelernt. Alles geht den Bach runter Krank und unfassbar unmenschlich. Zu meiner Person wurde nichts gefragt. Pro Sind alle freundlich. Mehrere Tage später kam eine Standart Webseite n : www. Nicht unbedingt zu empfehlen Bestimmt nicht. Contra Das keine Teilzeitstellen für Mütter angeboten werden. Gute Ausbildung - Gibt fast nur read more. Sie macht". Betriebsklima Nette Kollegen, wenn man Hilfe braucht, bekommt man diese auch! Ich war sehr zufrieden mit meinem Gehalt.

Bei der ZAG geht es im Moment drunter und drüber, am liebsten würde ich diese Erfahrung rückgängig machen!

Falsche Versprechungen, Drücken des Lohnes, berechnen von Sicherheitskleidung obwohl man diese zurück gebracht hatte - dafür steht ZAG.

Ich kann es wirklich jedem nur abraten. Die Stellenangebote gibt es meistens nicht mal, man wird für den Mindestlohn schuften geschickt, und dann weigern sie sich, aufgrund von Corona, den Lohn vollständig zu zahlen.

Dann kam 2 Wochen lang nichts. ZAG war dann schlau und wollte mir unbezahlten Urlaub unterjubeln, da ich ja weder Überstunden noch Urlaub hatte.

Und das Jobcenter sollte diese besagten Tage finanziell überneh. Nicht vorhanden. Kommt auf den Kunden an, wie viel dieser bereit ist, zu zahlen.

Bei der ZAG selbst muss man Verhandlungsgeschick beweisen. Dessen sind sich die Disponenten bei dieser Firma nicht bewusst.

Das zeigt einem doch, dass diese Person keine Ahnung von ihrem Beruf hat. Man bekommt die billigsten Arbeitsklamotten und dann ab auf die Arbeit.

Ja keine Nachfrage stellen. Zur Firma geschickt, mach oder lass es Methode. Dann aber mit der Kündigung gedroht. Ich hatte teilweise Angst zu Arbeit zu kommen da ich wusste ich werde wieder for irgendetwas angezickt.

Das sagt schon genug. Du hast tolle Karrierechancen wenn du es ersten überhaupt da so lange aushältst und zweitens allen in den Po kriechst, immer lächelst und deinen Mund hälst.

Naja, an sich ist es in Ordnung aber sobald du mal krank bist ob einen Tag oder eine Woche hast du gleich mal die Hälfte weniger auf deinem Konto oder bekommst sogar überhaupt nichts.

Hilfe braucht man da gar nicht zu erwarten. Die meisten die da arbeiten sind nicht einmal offiziell als Ausbilder zugelassen und wissen selbst gar nicht was sie tun.

Wage es nicht als Azubi überhaupt mal einen Fehler zu machen oder zu fragen wie dies und das nochmal ging. Sehr gut Gut Befriedigend Genügend Juli Traurig aber wahr was aus diesem Unternehmen geworden ist.

Gut am Arbeitgeber finde ich nichts mehr. Verbesserungsvorschläge Ich glaube dafür ist es zu spät. Interessante Aufgaben. Ihr Unternehmen?

Als Arbeitgeber kommentieren. Juni Was dort passiert ist kaum für möglich zu halten. Umgang mit älteren Kollegen.

Alle anzeigen Teilen. Juni Meine Güte, - wenn ich so mein Unternehmen geführt hätte Gut am Arbeitgeber finde ich Nada, njente, nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich Ziemlich alles. Verbesserungsvorschläge Den Muff der 80er Jahre verjagen.

Juni Nie wieder Kündigung wurde abgegeben. Juni Kündigung der zag und versuchter neuvertrag auf Basis. Gut am Arbeitgeber finde ich Nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich Alles. Verbesserungsvorschläge Alles. Mai aktualisiert Traurige Abwärtsspirale. Schlecht am Arbeitgeber finde ich Die Führung war nie gut, heute ist sie eine Katastrophe.

Verbesserungsvorschläge Mitarbeiter wertschätzen. Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Ungesetzliche Arbeitsbedingungen! Auch werden erkrankte Mitarbeiter durch Führungskräfte zu Hause aufgesucht und werden mit dubiosen Unterstellungen unter Druck gesetzt, das Vorenthalten der Lohnfortzahlung wird offen von den Führungskräften kommuniziert.

Es ist ehr ein anti-Sozial-Verhalten. Wenn Du hier Einwände hast, dann hast Du schon verloren. Flexible Arbeitszeitmodelle sind ebenso ein Fremdwort wie das Berücksichtigen jeglicher privater Motive.

Hier gehörst Du nur einem, dem gottähnlichen Wesen. Und weil jeder bekommt, was er verdient, Es ist gut das so viele Stamm-Mitarbeiter die ZAG bereits verlassen haben und die absurden Phantasien eines Tyrannen nicht weiter verschweigen!

Management desaströs. Sehr gering ausgeprägte Sozialkompetenz. Kommunikation geht gegen Null. Keine fachliche und persönliche Fortbildungsmöglichkeit.

Kein Respekt vor der Privatsphäre der Mitarbeiter. Vorsätzliches schikanieren ehemaliger Mitarbeiter. Die Atmosphäre ist nun seit geraumer Zeit angespannt.

Die Vertriebszahlen sind unrealistisch. Jahresgespräche gibt es - wurden aber nicht geführt. Das Klima ist sehr schlecht. Selbst die Konkurrenz lacht schon über "uns".

Leider wurden selbst diese nach teilweise 20 Jahren Zugehörigkeit hier rausgeekelt. Der Rest der übrig ist, sind Menschen ohne Führungserfahrung und Führungsqualität.

Bei Problemen wird immer nur: Ja ich kann sie verstehen gesagt. Wirklich hilfreich ist das aber auch nicht.

Probleme werden unter den Teppich gekehrt. Um Lohnerhöhungen muss man betteln. Das einzige was mich hier gehalten hat. Nach 3 Jahren muss ich jedoch auch hier sagen: Jeder versucht seine eigenen Ziele einzuhalten.

Um Neukunden wird gestritten. Man hat nur noch Fokus auf eigenen Zahlen und eigene Vorgaben. Sehr eintönig, zum Teil aber auch spannend wenn denn neue Kunden akquiriert wurden.

Leider auch das einzige Erfolgserlebnis was man hier haben kann. Das Weihnachtsgeld wurde am Auszahlungstag gekürzt und auch an diesem Tag hat man erst eine Info darüber bekommen.

Bitte vertrauen sie hier nicht auf diese Aussage. Führungskräfte gibt es kaum noch. Die die noch da sind, sind nicht dazu fähig ein Team zu führen.

Personalgespräche werden nicht geführt. Nach 2 Jahren muss man um mehr Geld betteln Beispiel aus dem Alltag hier obwohl es damals schon im Vertragsgespräch zugesichert wurde.

Zwischen Mann und Frau wird kein Unterschied gemacht. Ob es finanziell auch so ist, kann ich nicht sagen. Viele Frauen in Führungspositionen.

Weiter so. Es gibt kaum "ältere" Kollegen. Die Teams sind doch recht jung mit im Schnitt vielleicht Jahren. Generell sieht man doch sehr wenig Kollegen über 40 Jahren.

Auf Firmenfeiern fühlt man sich in seine Abiparty-Zeit zurückversetzt. War alles mal gut. Leider hat sich auch das geändert.

Jetzt gibt ein gewisser Herr persönlich die Seminare. Teilweise so, dass neue Mitarbeiter diese dann nach dem ersten Tag abbrechen und die Kündigung einreichen.

Gerne würde ich Ihnen meins nennen, sodass wir alle mal eine Runde lachen können. Grund für mich - neben den momentan sowie schlechten Bedingungen - zu gehen.

Zumindest tut hier jeder so als würde er sich die Nase reich verdienen. Viele Quereinsteiger, da ausgebildete Leute wie ich bei der Konkurrenz wesentlich!!!!

Keine Sozialleistungen, keine Überstunden also ja, aber keine die einem vergütet werden bzw in Freizeit ausgeglichen werden , Firmenwagen nur in der Chefetage.

Was es gibt: Niedriges Brutto, Weihnachtsgeld würde mich nicht darauf verlassen - wird ebenso vom niedrigen Brutto bemessen und einen Anteil zur Übernahme der Spritkosten.

Soweit so gut. Technik ist aktuell. Es gibt ein Energiemanagement Handbuch. Keine Kontrolle intern. In der GL wird dann Porsche gefahren d.

Der gewöhnliche Arbeitstag beginnt um und endet bestenfalls gegen Uhr. Man wird dumm angeguckt wenn man pünktlich Schluss machen will.

Nach und vor der Arbeit muss man telefonisch erreichbar sein. In der Pause hat man an das Telefon zu gehen.

Runterkommen ist hier nicht. Es wurde auch schon erwartet Mitarbeiter zum Einsatz zu fahren um Einsätze zu besetzten.

Einen Ausgleich kriegt man hier natürlich nicht. Besuche auf Messen werden ebenso vorausgesetzt. Wer dann nach einem Ausgleichstag fragt, der wird ausgelacht.

Das reinste Fiasko. Ich wurde belächelt, als ich ein Vorstellungsgespräch bei einem anderen Dienstleister hatte und von ZAG erzählt habe.

Die Branche freut sich über die sinkenden Zahlen und den wechselwilligen Mitarbeitern. Seit ein gewisser Herr wieder aktiv mitarbeitet geht alles drunter und drüber.

Alle hören nur noch auf ihn und seine Wünsche. Das ist hier ein Kriterium überhaupt nicht in die Managementebene zu kommen.

Keiner will auf Druck versetzt werden nur weil man die Fehler der Führungskräfte Kündigungen intern ausbaden muss.

Es wird hier dann quasi vorausgesetzt! Subnavigation überspringen? Übersicht Firmenkultur Neu. Kultur Neu. Gehalt Neu.

Email eingeben. Abbrechen Speichern. Arbeitgeber bewerten Diesen Arbeitgeber bewerten. Bewertungsdurchschnitte Mitarbeiter sagen Sehr gut Gut Befriedigend Genügend Sehr gut Gut 5.

Wie Unternehmenskultur gelebt wird? Firma beobachten. Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen. Wer wir sind. Benefits laut Bewertungen.

Arbeitszeit bei 45 von Bewertern Homeoffice bei 3 von Bewertern Kantine bei 12 von Bewertern Essenszulagen bei 6 von Bewertern Kinderbetreuung bei 2 von Bewertern Betr.

Karte wird geladen Wen wir suchen. Profitieren Sie von unserem branchenübergreifenden Netzwerk und mehr als Geschäftsstellen.

Unser Netzwerk bietet Ihnen erstklassige Kontakte zu renommierten Unternehmen. We will compare our habits and routines as well as the diets and problems arising from them in each country in order to discuss the causes and consequences of not living a healthy life and possible solutions.

We will practice the modal sentences with Indicative and Subjunctive, review the causal and consecutive connectors and address the vocabulary related to health, food and some Spanish idioms related to the topic.

This session is dedicated to the world of work and choosing the ideal candidate for a vacancy in an international company.

We will share different views and needs regarding job and candidate requirements depending on our cultural interests.

Reflect on the work situation and the characteristics that an employee should have in each country. We will practice and use the Indicative and Subjunctive tenses, the conditional sentences and the vocabulary related to work and character.

Ich bin wirklich beeindruckt von dieser Sprachschule! Sehr gut ausgebildete, sympathische, junge Lehrer, die auf unser Sprachniveau gut eingehen, geduldig und Sehr gut ausgebildete, sympathische, junge Lehrer, die auf unser Sprachniveau gut eingehen, geduldig und humorvoll sind und jeden im Kurs wir sind 9 SchülerInnen auch "zwingen", zu sprechen, ganz wesentlich für mich!

Die Schule, die Korrespondenz mit ihr, die Informationen, die wir bekommen, die Organisation generell ist super strukturiert und durchorganisiert - estupendo!

Noch nie in dieser Weise erlebt! Ja, und sogar auf meine Reklamationen bezüglich meines Appartements einige! Freue mich schon auf die zweite Woche und auf weitere Lernerfolge hier!

Muchas gracias por sus esforzias, Taronja School! Taronja no es una escuela, es una familia! This was a very good experience This was a very good experience.

It is true what people say about this place, it is more than just a Language school, it is a full immersion trip into Spanish culture.

I very much enjoyed my time here and met some proper tidy folks. Because of this, i feel i missed out on a lot of the extra activities due to the zig zag schedule and not being present for the switch-round in the 2nd week.

All in all though this was excellent and well worth the money. Tengo que volver a Valencia pronto!!! Moderne en leuke manier van lesgeven Ik heb hier twee weken een cursus gevolgd en wat me vooral opviel is dat er op een moderne manier Niet 'ouderwets' uit saaie boeken maar met steeds wisselende soorten oefeningen en gericht op de praktijk.


1 thoughts on Zag Erfahrungen

Add Your Comment

* Indicates Required Field

Your email address will not be published.

*